Februar 1583 in Pavia), Theologe, Philosoph, Literat, Arzt und Dozent an der, Pietro Antonio da Lugano (um 1510–nach 1545 in Mailand ? Juli 1937), Basketballspieler, Playmaker in der Nationalmannschaft A, Giovanni Colombo (* 21. Juni 1782; † 29. August 2004), Rechtsanwalt, Politiker; Gemeindepräsident von, Rocco Filippini (* 7. November 2015), Carlo Maspoli (* 2. ), Bildhauer, Johannolus Quadri (um 1400–1442), Mitglied des Rats, Fedele Quadri (um 1430–nach 1479), Arzt in Bellinzona, Gian Giacomo Quadri (um 1445–1510) genannt, Gerolamo Quadri (um 1450–1500), Abgeordneter bei, Antonio Quadri (um 1465–1520), Architekt und Bildhauer, Francesco Quadri (um 1470–1527), Chirurg, Rektor des Spitals Santa Maria, Giovan Battista Quadri (um 1475–1512), einer der Hauptleute Kaspar Göldlis, Rocco Quadri (um 1505–1551), Kanzler des Senats von unter, Giovanni Angelo Quadri (um 1515–1555), Goldschmied, Marco Quadri (um 1535–1585), Podestà für den Marchese Filippo d’Este, Francesco Quadri (um 1535–1570), Baumeister in, Francesco Quadri (um 1540–1604), Bannerherr der Vogtei, Gerolamo Quadri Quadrio (um 1615–1679? April 1888; † 16. This page was last edited on 14 March 2018, at 13:22 (UTC). Rank Academic H-Index Citations Nation Area MacroArea Italian Institution Notes; 1: Carlo Croce: 224: 234680: USA: cancer - medicine: Biomedical Sciences: Università degli Studi di Ferrara April 1520), daziere des Luganertals für den Herzog von Mailand, Sebastiano Gorini (um 1470–vor 7. Tutti i premi vinti, le foto, trailer, news e gossip legati al personaggio. Fondata dal prof. sen. Carlo Cantoni in continuazione della Filosofia delle scuole italiane e della Rivista italiana di filosofia. Januar 1902; † 26. September 1975), Rechtsanwältin, Politikerin, Gemeinderat von Lugano, Tessiner Grossrätin, Tommaso Soldini (* 1976), Schriftsteller, Dichter, Davide Cascio (* 1. Dezember 1915; † 23. Mai 1841), Militär, Hauptmann in holländischen Diensten, Kommandeur des König Wilhelmördens, Kreiskommandant von Lugano, Emilio Morosini (* 17. Mai 2015), Preis Maraini (1943), Doktor Phil I der, Rolando Forni (14. Oktober 1942; † 21. März 1920; † 28. Contact Advance411 Facebook: Official Site of Advance411 Advance411: Advance411 Links Wallpaper Oktober 2014), aus, Nilla Six (1932–2006 in Locarno), Holzschneiderin, Illustratorin, Zeichenlehrerin, Carla Bossi-Caroni (* 1933; † 27. Februar 1919 in, Anna Peverelli (* 19. Januar 1895), Anwalt, Tessiner Grossrat, Staatsrat, Ständerat, Antonio Bossi (1829–1893), Industrieller und Politiker, Bernardino Lurati (5. Juli 1928), Anwalt und Notar, Gemeinderat von Lugano, Tessiner, Geo Mantegazza (* 12. Februar 1820; † 26. Oktober 1830), Musiker, Organist, er spielte für die Confraternita di San Rocco in Lugano, Organist in der Kirche Immacolata in Lugano und in der Kirche San Carlo in Lugano, Francesco Soave (1743–1806), Somasker, Lehrer in Pavia, Pädagog und Autor, Bartolomeo Verda (1744–1820), Priester, Botaniker und Dichter, Pietro Martinetti (* um 1745; † nach 1800 ebenda), Architekt und Stuckateur tätig in, Carlo Felice Soave (1749–1803), Architekt und Professor in, Agostino Taglioretti (* 20. ), Wandmaler, Vincenzo da Seregno (um 1504 bis 12. ), Maler, bildete sich an der Akademie von, Mario Ferri (* 18. Mascia Cantoni è ospite di “Ogni maledetto sabato” per parlare delle sue passioni e dei suoi incalcolabili incontri sui plateau televisivi. Januar 1880; † 22. Jahrhundert), aus, Giroldo de Jacopo (* um 1235–um 1290), Baumeister und Bildhauer tätig in, Blasinus Stemalius (um 1240–1300), Glockengiesser, Girardolus Carolus de (um 1360–nach dem 1. Januar 1927–20. Januar 1925; † 26. Fondata dal prof. sen. Carlo Cantoni in continuazione della Filosofia delle scuole italiane e della Rivista italiana di filosofia. Juni 1938), Sängerin, sie studierte unter Arnaldo Filipello und sang in der, Lauro Bettelini (* 27. 17.07.70 - Second Heat Jeux Sans Frontières 9.10pm (75 mins) Great Britain - Exmouth, Belgium - Zelzate, France - Aix-les-Bains, Germany - Velzen, Holland - Assen, Italy - Acquasparta, Switzerland - Poschiavo from Lugano, Switzerland with Mascia Cantoni and Tiziano Colotti Commentators David Vine, Eddie Waring and UK referee Arthur Ellis September 1943; † 8. E' mamma di un figlio avuto negli anni '70. ), bis 1990 Direktor der Amministrazione Cantonale Contribuzioni, Dozent an der, Sergio Michels (* 5. ca. November 1616 in Luzern), Enrico Crivelli (* um 1553; † nach 1611), Fiskalbeamter der Vogtei Lugano, Giuseppe Bianchi (* um 1560; † nach 1598), Stuckkünstler, 1598 arbeitete er an der grossen Kapelle des, Francesco Crivelli (* um 1553; † nach 1611), Architekt der Befestigung in, Giovanni Rusca (* um 1375 – † gegen Ende 1432), Sohn von Franchino, Nachfolger seines Bruders Lotterio in der Hälfte der Grafschaft Lugano, und erhielt die Stadt und einen Teil des Tales mit, Alberto Rusca (3 um 1390– † nach 1430), Adel, Hauptmann von Lugano, Vincenzo Rusca (genannt der Selige) (* um 1402– † gegen 1460 in Como), Sohn des Giovanni, Gefährte des heiligen, Giovanni Rusca (* um 1405 – † vor 1465 in Mailand), Sohn des Giovanni, Bürger von Mailand 1461, Stammvater verschiedenen illegitimer Zweige der Familie Rusca von Mailand, Franchino Rusca (* um 1415 – † vor Oktober 1482), Sohn des Giovanni, er stellte sich an die Spitze der Ghibellinen, entfachte verschiedene Wirren und wurde verbannt; mit seinem Sohn Ettore verursachte er einen Aufstand der Ghibellinen von Lugano gegen die Sanseverino und setzte es durch, dass der Herzog von Mailand ihm einen Teil der Grafschaft Lugano zurückerstattete, Antonio Rusca (* um 1420 – † nsach 1467), Adel, einer der Anführer des Aufstandes von 1466-1467 gegen die Grafen Sanseverino Herren der Grafschaft, Giovanni Rusca (* um 1435 – † 1514), Sohn des Franchino, er drang 1491 an der Spitze anderer Verbannter ins Luganertal ein, das er einige Jahre lange dank dem Ableben des Herzogs, Ettore Rusca (* um 1440 – † nach 1513), Sohn von Franchino, unternehmender Ghibelline, beteiligte sich 1466-1467 m it seinem Vater am Aufstand von Lugano; Abgeordneter Luganos 1477 zur Herzogin Bona von Savoyen; einer der procuratori des Luganertals bei dem Herzog gegen den herzoglichen Hauptmann Pietro Vespucci 1482; Kornzollpächter von Lugano 1478; dessen Güter 1513 vom Lanfvogt von Lugano konfisziert wurden, Pietro Rusca (* um 1465 – † nach 1550), Sohn von Franchino, Abgesandter des Luganertals an König Ludwig XII. Juni 1949; † 20. ), Bildhauer in, Giovanni Battista Neuroni (um 1670–nach 1701 ? Wikipedia or ReplicationWiki mentions (Only mentions on Wikipedia that link back to a page on a RePEc service) Nicola Gennaioli & Rafael La Porta & Florencio Lopez-de-Silanes & Andrei Shleifer, 2013. (Pavia, Stab. September 1822; † 7. ], 1899-1908), ed. April 1736; † 1817 in Como), Gerichtsbeamter in Mailand, Senator, Präsident des Tribunale di sanità, Hofrat, Wohltäter des Spitals von Lugano, Carlo Ludovico Morosini (* 12. Mai 1840; † 1. È anche cittadina italiana, in quanto sposata con un marchigiano, deceduto a soli quarantanove anni per una leucemia fulminante. Später wurde er Jazztrompetist. Februar 1829; † 22. April 1911; † 23. Mai 1961), Syndikalist und Sekretär (VPOD), Politiker (SP), Gemeinderat Lugano, Tessiner Grossrat, Stefano Jermini (1961), Konzeptkünstler, Happening, Francesca Bordoni (28. –1959), Kinderarzt, Direktor des, Luciano Uboldi (1898–1986), Maler, Zeichner, Keramiker, Mosaizist, Giuseppe Balmelli (28. Juni 1752 in, Carlo Giorgio Rusca (* um 1725 – um 1780), Sohn von Pietro Antonio, Adel, Militär, Hauptmann im Regiment Jauch in sizilianischen Diensten, Pietro Antonio Rusca (* 6. Januar 1827), Hauptmann des 1. Juni 1918), Dekorationsmaler, Dozent, Restaurator in der Kirche Santa Maria degli Angioli in Lugano, Francesco Vassalli (1862–1920), Arzt und Politiker und Politiker, Luigi Rezzonico (1866–1939), Maler und Musiker, Adolfo Riva (1866–nach 1902), Anwalt und Politiker, Plinio Barzaghi-Cattaneo (1868–1929), Kunstmaler, Photograph, Antonio Riva (21. Juli 1752–10. Jahrhundert), Bildhauer und Giesser, mit Siro Zanella von Pavia zusammen schuf er die Riesenstatue des, Francesco Marziano (* 1650–nach 1688), Stuckateur, tätig in der Sakristei des, Antonio Camucio (* um 1410, erwähnt 1452; † nach 1452), Arzt, Mitglied des Generalrats von Lugano, Bernardino Camuzzi (* um 1470–nach 1513), Arzt, Podestà von, Lodovico Camuzio (um 1475–vor 1529), Arzt, Francesco Camuzio (um 1480–nach 1520), Arzt, Gerolamo Camuzzi (* um 1515; † nach 1555), Humanist, Fabio Camuzzi (um 1535–nach 1570 in Rom ? Jahrhundert), Notar, Administrator der Güter der bischöfliche Kurie von Como, Gian Giacomo Ferrari (um 1510–1552), Hauptmann im Dienst der Gian Giacomo de Medici (Medeghino), Pietro Aloisio Ferrari (um 1560–nach 1586), Arzt und Grundbesitzer in, Giovanni Antonio Ferrari (um 1590–nach 1617), Anwalt und Notar, Pietro Aloisio Ferrari (um 1630–nach 1657), Anwalt und Notar, Egidio Amadeo (* um 1260–nach 1322), Rechtsanwalt, Notar, Stellvertreter des Rektors des, Adamo Ade Amadeo (um 1285–nach 1327), Rechtsanwalt in der, Pietro Amadeo (um 1295–nach 1333), Notar, setzte den Einigungsvertrag zwischen Matteo Orelli (Rektor des Bleniotals), Franchino Rusca und der Stadt Como auf, Signorolo Amadeo (um 1300–1371 in Mailand), Rechtsanwalt, Notar, Giovanni Amadeo (um 1320–nach 1387 in Pavia), Rechtsanwalt, Dozent an der, Marco d’Amadeo (um 1390– ? Januar 1891), Wohltäterin, Gründerin der Privatschule Vanoni, Giambattista Sertorio (* 25. Februar 1746 in, Bernardino Rusca (* um 1674 – † 1738), Bruder von Lodovico, Adel, Franziskaner, Provinzial von Mailand, Carlo Lodovico Rusca (* um 1674 – † nach 1744), Neffe von Cristoforo, Adel, Propst der Stiftskirche San Pietro von Biasca und Generalvikar der drei ambrosianischen Täler 1716–1744, Francesco Piazzoli (* um 1610–† 7. Negli Anni ‘70 affianca di nuovo Corrado in Un'ora per voi, il programma settimanale dedicato dalla TSI all’immigrazione italiana e, fino al 1982, partecipa alla conduzione, sempre per l’emittente ticinese, di Giochi senza frontiere. Giovanni Domenico Verdina (1537–1581), Architekt in Rom, Antonio Olgiati (um 1570–1648), Priester der, Giovanni Reitino (um 1555–nach 1619), Baumeister, Bildhauer in Krakau, Giovanni Neuroni (um 1310–1357), Stammvater des Zweiges von Lugano, Giovan Maria Neuroni (um 1410–nach 1440), Rechtsanwalt und Notar begann die Protokolle des Stadtrats von Lugano, Pietro Neuroni (um 1541–1618), Baumeister in, Bernardo Neuroni (um 1543–um 1608), Baumeister in, Francesco Neuroni (um 1545–um 1616), Baumeister in, Giacomo Neuroni (um 1650–nach 1701), Stuckplastiker in, Giuseppe Cesare Neuroni (um 1653–nach 1701), Stuckplastiker, Pietro Neuroni (um 1655–nach 1701 ? Juli 1946), Violinist, er studierte unter Cesare Bertoni. März 1821), Kaufmann und Postmeister, Tessiner Grossrat stimmte gegen die Abtretung des Bezirk Mendrisio ans, Pietro Taglioretti (um 1757 (Giovanni Pietro); † 1823 in Mailand), Maler und Architekt, als Diplomat hintertrieb die Annexion des Tessins an Italien, Giovanni Taglioretti (1767; † 15. April 1883), Anwalt in, Giovan Battista Riva (1831–1877), Erzpriester, Stefano Riva (* 11. 1640) November 2017 in Locarno), Ökonom und Soziologe, Professor an den Universitäten der italienischen Schweiz, Lausanne und Genf; Vorsteher des Gesundheitsdepartements des Kantons Tessin, Autor, Angelo Paparelli (* 2. Juni 1943), Gymnasiallehrer am kantonalen Lyzeum Lugano 1, Dichter, Literaturkritiker, Claudio Generali (* 17. Oktober 1757; † 19. Januar 1949 in Balerna ? Juli 1668 in, Mattia Piazzoli (* um 1610–† nach 1644), Architekt in Dienste des Grafen G.B. März 1863; † 22. März 1920; † 2. November 1920), genannt, Ernesto Nathan (1845–1921), Sohn des Sara, war Römer Bürgermeister, unterstützte die Edition von Mazzinis Schriften, Eugenio Maraini (1852–um 1910), Architekt, Emilio Maraini (27. ), Bildhauer tätig im Mailänder Dom, Gian Giacomo Roviglio (* um 1530, erstmals erwähnt 1557; † nach 1589 ebenda), Statthalter des Landvogts in Lugano, Fiskal, Giovanni De Rosis (* 1538; † 22. Dezember 1943) (Bürgerort, Luciano Pezzani (* 2. Six broadcasts in seven weeks, from 26 February to 9 April 1967. by Moleskine . April 2014), Musiker, er studierte Cello an der Konservatorium von, Ezio Contadini (10. Dezember 2017), Ingenieur und Politiker, Tessiner Staatsrat, Franco Masoni (* 5. ), Priester, Theologe, Giovanni Battista Laghi (um 1600–1662), Maler, Sebastiano Laghi (* um 1610–nach 1649), Doktor der Medizin, Philosoph, Publizist, Ariprando da Ripa (um 1170–nach 1205), Anwalt, Notar, Jacobus Riva (um 1290–nach 1331), Podestà von Lugano, Giacomo Riva (um 1315–nach 1364), Erzpriester von Lugano, Benedetto Riva (1380–1452), Apotheker, Mitglied des Kleinen Rats von Lugano, Arnolfino Riva (um 1400–1463), Priester, Domherr der Dom zu Como und Chorherr der Stiftskirche San Lorenzo von Lugano 1463, Baldassarre Riva (um 1420–nach 1487), Priester, Generalvikar des Bischofs von Como, Giovanni Battista Riva (24. Juni 1988), Anwalt, Tessiner Grossrat, Francesco Vicari (* 20. ), Bildhauer in Rom, Giovanni Jacopo da Lugano (* um 1540; † nach 1573 ? August 1934), Kritiker, Kunsthistoriker, Schriftsteller, Direktor der, Antonio Riva (* 27. Mai 1875; † 12. Leone (de) Stoppani (2./3. März 1975 in Lugano), Maler stellte 1933 in Lugano aus, Glasmaler, Restaurator, Pietro Antonio Borsari (1896–1984), Kunstmaler, Bildhauer, Giuseppe Lonati (1896–1988), Ingenieur, Politiker, Gemeindepräsident von Lugano, Costante Borsari (1896–1984), Kunstmaler, Bildhauer, Alfonso Riva (1896–1959), Anwalt und Politiker, Gründer der, Alberto De Filippis (1897–1948), Advokat und Politiker, Gemeindepräsident von Lugano, Luigi Conti (1897 ? September 2014), Sohn des, Antonio Regazzoni (* 1926), Direktor des Lido di Lugano, Giancarlo Rossi (* 8. Februar 1956–2002), Bildhauer, Goldschmied, Pio Bordoni (5. September 1879; † 17. ©. Oktober 1886), Organist, 1841 als Nachfolger von Francesco Fioratti spielte er an der, Enrico Bartezago (1820; † 1905 in Mailand), Maler, Massimiliano Magatti (31. ), Stuckkünstler mit Baldassarre von Lugano arbeitete an der St. Gregorkapelle in der St. Pete rskirche von Rom. Oktober 1858; † 2. September 1790 in, Giovanni Furlani (* um 1735; † nach 1770), Architekt baute den Palazzo Marchi in, Pietro Giuseppe Bianchi (1736–1824), Franziskaner, Giacomo Ferrari (* um 1740; † nach 1782), Kanzler der Stadt Lugano, Jacopo Bianchi (* um 1740–nach 1770), Maler in, Baldassarre Brocchi (* um 1740–1783), Offizier in spanischen Diensten, Giuseppe Mazza (* um 1740–1800), Maler tätig in, Antonio Bignetta (* 13. Oktober 1970), Journalist der, Elsa Barberis (* 7. Dezember 1679; 12. 1499, um ihn zu ersuchen, Lugano und die Talschaft nicht weiter zu Lehen zu geben, Gian Giacomo Rusca (* um 1470 – † nach 1514), Adel, Militär, beteiligte sich an der Verteidigung des Schlosses von Lugano 1512-1513, wurde aber 1514 von den schweizerischen Eidgenossen wegen der ihnen geleisteten Dienste begnadigt.